oesv.de

Start Schädlings-Lexikon Alphabetische Liste


Gefleckter Pelzkäfer – attagenus pellio

Vorkommen / Nahrung: Man findet die Larven ganzjährig in Gebäuden. Sie können durch ihren Fraß erhebliche Schäden an Pelzen, Textilien, Teppichen, Leder, u.ä. anrichten. Die Larven des Gefleckten Pelzkäfers sind in der Lage, das in Haaren und Federn vorkommende Protein Keratin zu verdauen.

Lebensweise / Vermehrung: Im späten Frühjahr werden in Wohnungen bis zu 100 Eier abgelegt. Die Larven benötigen 1-2 Jahre für ihre Entwicklung. Hauptschlupfzeit: April bis Juni.

gefleckte Pelzkaefer

Schaden: Materialschädling

Maßnahmen zur Vorsorge: Fliegengitter in Lagerräumen; regelmäßige Kontrollen auf Schäden; regelmäßige Reinigung von Polstermöbeln, Teppichen und Textilien

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.