oesv.de

Start Schädlings-Lexikon Alphabetische Liste


Gemeiner Speckkäferdermestes lardarius

Vorkommen / Nahrung: Man findet sie ganzjährig in Wohnungen und der fleischverarbeitenden Industrie sowie im Freiland, auf Aas und in Vogelnestern. Die Käfer und Larven ernähren sich von verschiedensten organischen Stoffen, wie z.B. Wolle, Textilien, Vorräten und tierische Überreste.

Lebensweise / Vermehrung: Es werden ca. 150 Eier in kleinen Haufen in bzw. an das Nährsubstrat gelegt. Die Larven leben meist gesellig in dem Substrat. Zur Verpuppung fressen sich die Larven in festeres Material, wie Weichholz u.ä.. Der Käfer ist nachtaktiv. Die gesamte Entwicklungszeit beträgt 1,5-5 Monate.

gemeiner Speckkaefer

Schaden: Hygieneschädling; Auslösen von allergischen Reaktionen und Darmerkrankungen.

Maßnahmen zur Vorsorge: Schnelle Entsorgung von Abfällen mit tierischem Ursprung 

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.