oesv.de

Start Schädlings-Lexikon Alphabetische Liste


Pharaoameisemonomorium pharaonis

Vorkommen / Nahrung: Man findet sie ganzjährig in beheizten Gebäuden und anderen feuchtwarmen Bereichen mit einer Temperatur von 27–32ºC. Die Pharaoameise ist ein Allesfresser und bevorzugt zucker- und proteinhaltige Stoffe, ernährt sich aber auch von allen anderen Lebensmitteln.

Lebensweise / Vermehrung: Pharaoameisen bilden Kolonien mit mehreren Königinnen. Diese können im Laufe ihres Lebens bis zu 3.500 Eier legen. Die Entwicklung vom Ei über Larve und Puppe bis zum Schlüpfen dauert ca. 40 Tage. Arbeiterinnen und Männchen leben nur einige Wochen.

Pharaoameise

Schaden: Hygieneschädling; Verbreitung von Krankheitskeimen in Großküchen, Krankenhäusern und anderen Gemeinschaftseinrichtungen.

Maßnahmen zur Vorsorge: Überprüfung der Lieferanten

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.