oesv.de



Wespen
Die Wespe, ist hierzulande nicht sehr beliebt. Weil ihr Stich schmerzhaft ist und schlimmstenfalls gefährliche allergische Reaktionen auslösen kann, wird ihr Vorkommen in der Nähe von menschlichen Behausungen in erster Linie als lästig oder Angst auslösend empfunden.

Die hochinteressante Biologie der Wespen macht neugierig. Wespen sind, wie die Ameisen, ein Staaten bildendes Volk. Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe können eine Volksstärke von bis zu 7.000 Tieren haben. Diese in Mitteleuropa vorkommenden Echten Wespen sind eine artenarme Gruppe und sind eine Unterfamilie der Faltenwespen. Sie bauen ihre faszinierenden Papiernester jedes Jahr neu aus trockenem oder verwittertem Holz, das zerkaut und dann verbaut wird. Das Material ist danach so fest, dass es für die Dauer eines Sommers sämtliche Witterungen aushält. Je nach verwendetem Material, lässt sich die Wespenart bestimmen. Die Plätze für den Nestbau sind dabei sehr unterschiedlich und können in Erdhöhlen, Hohlräumen von Gebäuden oder Baumhöhlen angelegt werden.

Haben die Wespen erst einmal mit dem Nestbau begonnen, ist es schwierig, sie wieder loszuwerden. Örtlichkeiten, wie Rollladenkästen oder Garagen sind für den Menschen eine tägliche Belästigung oder sogar Bedrohung.

Lässt sich ein Wespenvolk aufgrund des Baustadiums nicht mehr umsiedeln, kennt der ökologisch arbeitende Schädlingsbekämpfer die geeigneten Methoden um den Schutz des Menschen sicherzustellen.

Vorsorge und Umgang:
Meist reicht es aus, bestimmte Verhaltensweisen zu befolgen, um die Wespen nicht anzulocken oder angriffslustig zu machen.
  • So sollte man zum Beispiel im Sommer und Herbst süße Speisen und Grillfleisch nicht im Freien verzehren oder abdecken.

  • Schlagen und wegpusten hilft auch nicht, das erhöht die Aggressivität der Wespen.

  • Besser sind beispielsweise Ablenkungsmanöver, wie das Bereitstellen interessanterer Futterquellen. Der NABU gibt zum Beispiel den Tipp, überreife Weintrauben in einigen Metern Entfernung als Futterquelle aufzustellen, um Wespen vom eigenen Essplatz fernzuhalten.

  • Für die Innenräume eignet sich das Anbringen von Fliegengittern an Fenstern und Türen.
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.