oesv.de



Holzschädlinge
Holzschädlinge sind Organismen, die aufgrund ihrer biologischen Eigenschaften in der Lage sind, Holz zu schädigen oder zu zerstören. In der Regel geschieht das bei der Nahrungsaufnahme oder der Anlage einer Wohn- oder Brutstätte. Durch den Abbau des Holzes wird wiederum auch ein wichtiger Beitrag zur Aufrechterhaltung des Stoffkreislaufes unserer Ökosysteme geleistet.

Als Schädling bezeichnet man einen Organismus (pflanzlicher oder tierischer Herkunft) erst, wenn bei dieser Tätigkeit vom Menschen genutztes Holz betroffen ist und es dadurch seinen Wert einbüßt. Die Larven der Holz zerstörenden Käfer werden im Volksmund auch Holzwurm genannt da sie ein wurmartiges Aussehen haben.

Vorsorge:
  • Regelmäßige Kontrolle aller verbauten Holzkonstruktionen, besonders natürlich tragende Teile
  • Auf Spuren wie Holzmehl achten
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.