oesv.de


Borkenkäferscolytinae

Vorkommen / Nahrung: Man findet sie, je nach Art, in allen Wäldern. Absterbende und kranke Bäume bieten die besten Überlebens- und Fortpflanzungsbedingungen. Je besser die Lebensumstände (zum Beispiel bei Schneebruch infolge eines harten Winters) desto größer die Wahrscheinlichkeit einer Massenvermehrung. Sie ernähren sich vom Bast der gesunden Bäume oder von Pilzen, die sie in den Gängen züchten.

Lebensweise / Vermehrung: Die Käfer sind Rinden- oder Holzbrüter. Sie bohren sich zur Eiablage Gänge in die Rinde (Rindenbrüter) oder in das Holz (Holzbrüter). 

Borkenkaefer

Schaden: Massenvermehrung kann dazu führen, dass auch gesunde Bäume befallen werden. Bei forstwirtschaftlich genutzten Wäldern bedeutet das einen großen wirtschaftlichen Schaden.

Maßnahmen zur Vorsorge: Anlegen von stabilen Mischwäldern; regelmäßiges und rechtzeitiger Abtransport von Bruchholz, Entrindung von Baumstämmen, Wasserlagerung der Stämme.

Borkenkäferarten: Buchdrucker (Buche), Großer Lärchenborkenkäfer (Lärche), Kupferstecher (Fichte), Waldgärtner (Kiefer)

 

 

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.