oesv.de


Bücherskorpionchelifer cancroides

Vorkommen / Nahrung: Man findet ihn ganzjährig auf der ganzen Welt. Europaweite Vorkommen schätzt man auf mehr als 100 Arten. Die etwa 3 mm großen Tiere bevorzugen trockene Orte wie z. B. Vogelnester, Schuppen, Museen und die Wohnumgebung des Menschen. Der Bücherskorpion ist ein Pseudoskorpion, der zwar dem Aussehen nach den gefährlichen Skorpionen ähnelt, dem Menschen aber nicht schadet sondern eher nützlich ist, da zu seiner Nahrung auch Staub- und Bücherläuse, Milben und Bettwanzen gehören.

Lebensweise / Vermehrung: Das Weibchen trägt die befruchteten Eier zunächst in einem Brutbeutel am Körper und legt sie später in eine gesponnene Brutkammer. Über verschiedenen Nymphenstadien entwickelt sich nach mehreren Wochen das erwachsene Tier. 

Buecherskorpion

Schaden: Verschmutzung der Bücher durch Verkotung

Maßnahmen zur Vorsorge: Entzieht man dem Bücherskorpion die Nahrungsgrundlage, verschwindet er. Das heißt, zur Vorsorge sollte man Buchbestände regelmäßig auf Befall kontrollieren.

 

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Sommer Kammerjaeger
Kompetent in der Schädlings-
und Ungezieferbekämpfung.
Banner
Banner

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.