oesv.de

Start Der ÖSV ÖSV Überblick


Was ist Schädlingsbekämpfung?
Die Mitglieder des ÖSV sind hochqualifizierte Schädlingsbekämpfungsfirmen und betreiben professionelle Schädlings- und Lästlingsbekämpfung.

Fachwissen
Schädlingsbekämpfung hat heutzutage nicht mehr den schlechten Ruf aus grauen Vorzeiten. Der Beruf des Schädlingsbekämpfers hat sich in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt und zu seiner Ausführung gehört inzwischen ein umfangreiches Fachwissen. Die vielfältigen Kenntnisse in Hygiene, Analyse, Schädlingsverhalten, Umgang mit Gefahrenstoffen, gesetzlichen Vorschriften, Präventionsmaßnahmen, Rechtskunde, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und vielem anderen sind nur in einer speziellen Ausbildung zu erlernen.

Gewerbe
Jedes Einsatzgebiet ist bei Schädlingsbefall individuell zu behandeln und erfordert ein hohes Maß an Fachkenntnis. Schädlingsbekämpfungsfirmen arbeiten branchenspezifisch mit ausgereiften und in der Praxis bewährten Methoden (Monitoring-Systeme, HACCP-Konzept, Prävention) um Effizienz und Nachhaltigkeit zu erreichen.
  • Verwaltung (Gebäude)
  • Gastronomie
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Museen (öffentliche Gebäude)
  • Hotels
  • Industrie
  • Groß- und Einzelhandel
  • Flughäfen, Bahnhöfe
  • Hauswirtschaft
Privat
Jeder möchte das Beste für seine Familie und sein Zuhause. Aber überall, auch in der saubersten Umgebung, lauern Gefahren oder Belästigungen durch Schädlinge. Schädlinge können überall auftreten und werden eingeschleppt. Ob Ratte, Maus, Ameise, Schabe oder Wespe – jeder Schädling/Lästling muss genau analysiert und bekämpft, bzw. vergrämt werden. Oft muss dies unter Einhaltung bestimmter gesetzlicher Bestimmungen und mit besonderen Schutzmaßnahmen (Ganzkörperanzüge, Atemmasken, zeitlich begrenzte Verbote behandelte Räumlichkeiten zu betreten) geschehen, ohne die die erforderlichen Maßnahmen ohne Gefährdung der eigenen oder der Gesundheit anderer nicht durchgeführt werden könnten.

In vielen Fällen ist auch der Wissensaustausch von Mitgliedsfirmen über das ÖSV Forum hilfreich. Bewährte Methoden lassen sich vergleichen oder diskutieren und durch aktuelle Erfahrungen oder neu entwickelter Technik sogar noch weiter verbessern.

 

 

Schlagzeilen

Ob in einem Restaurant sauber und hygienisch gearbeitet wird, das zeigt dem Restaurantbesucher die sogenannte Hygiene-Ampel. Grün zeigt hier gab´s keine, bzw. geringfügige Mängel, Gelb zeigt es gab kleine bis mittelschwere Mängel und Rot – upps – schwerwiegende Beanstandungen. Die Farbstreifen dokumentieren die drei letzten Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen.
Gut sichtbar neben dem Speisekartenaushang im Eingangsbereich oder im Verkaufsraum angebracht (Lieferbetriebe wie Pizza-Taxis sind gehalten die Bewertung im Internet zu veröffentlichen) soll diese Bekanntmachung für Vertrauen sorgen.